Info

Selbstdarstellung dringt im Zeitalter der Rezession und dem Wandel der Medien auch verstärkt in den Kunst- und Kulturbetrieb vor. Digital geborene Generationen nutzen das Medium Internet über den informativen Wert hinaus in Richtung Interaktion und Partizipation.

Kultureinrichtungen und Institutionen haben durch das „Social Web“ und „Digitale Mundpropaganda“ jetzt die Chance neue Kommunikationskanäle zu öffnen und Zielgruppen anzusprechen. Verschiedene Plattformen und Systeme stehen kostenlos zur Verfügung um eine positives digitales Profil im Internet aufzubauen und die Motoren der „Verbreitungsmaschine“ anzuwerfen.

ACHTUNG! Facebook Account und Webseite sind keine Garantie für eine aktive Community. Bleiben Sie authentisch, nutzen Sie das Potential Ihres Contents durch kompetente Beratung, Schulung und ein nachhaltiges Kommunikationskonzept.

Las-Fura-Dels-Baus-2010-©Christoph-Mueller-Girod.jpg

Las Fura Dels Baus 2010

Social Media ist zu begreifen, wie alles zusammenhängt.


Christoph Müller-Girod also known as Schwarzesgold, Jahrgang 1969, Social Media Strategist, studierte nach zweijährigem Aufenthalt in den USA Politologie und Philosophie an der Universität Duisburg-Essen. Nach der Ausbildung zum IHK-Fachinformatiker bei Siemens folgten zwei Jahre Festanstellung als Projektmanager und Webdesigner. Seit 2008 ist er freiberuflich als Social Media Coach, Keynote Speaker, Multimedia Producer und New Publisher tätig. Im Fokus seiner Arbeit stehen Kommunikationskonzepte, Aufbau von Communities und Vermarktung von Kunst- und Kulturinstitutionen in Sozialen Netzwerken.


Copyright © 2017 CMG Media. All Rights Reserved.